Akne

Akne ist eine sehr häufige, chronische Erkrankung des Talgdrüsenfollikels. Akne vulgaris betrifft bis zu 95% aller Jugendlichen. Bis zu 25% der Jugendlichen und 5% der Erwachsenen (Spätakne) in Deutschland ist therapiebedürftig. Ein Problem ist zudem die meist narbige Abheilung von tiefen und schwer entzündlichen Knoten im Gesicht.

Die Ursachen für die Erkrankung sind vielfältig und beinhalten u.a. Androgene, die Zusammensetzung der Hautlipide, die Zusammensetzung der Bakterien auf der Haut (insbesondere bestimmte Stämme von Propionibacterium acnes), regulierende Neuropeptide, ein unregelmäßiger Menstruationszyklus, die Schwangerschaft, das Klima wie Luftfeuchtigkeit, UV-Strahlung, Rauchen, die Ernährung und der damit bedingte Stoffwechsel (Dysregulation in der Insulinausschüttung), Medikamente (Anabolika, Inhibitoren epidermaler Wachstumsfaktoren, Antiepileptika).

Die Therapie ist individuell vom Schweregrad und dem Geschlecht abhängig und auch von der Frage ob Sie schwanger sind oder stillen. Ich habe über Jahre die Spezialsprechstunde für Akne und Rosacea bei einem der führenden Spezialisten an der Universitätshautklinik geleitet (Prof. Dr. Gollnick). Ich berate Sie diesbezüglich gerne, auch bezüglich der ergänzenden Pflege. Als Neuheit bieten wir eine ergänzende Behandlung mit Hydrafacial MD an. Zur Behandlung von Aknenarben bieten wie verschiedene Peelings und Tixel an.

Sprechen Sie uns an und vereinbaren einen Termin unter 06131-234501.

Bewertung wird geladen...
Hautärzte (Dermatologen)
in Mainz auf jameda